Verified by VISA

Mastercard Securecode

Herzlich willkommen bei Richard Borek – Ihr Briefmarken Online-Shop

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Kurz-Kollektion: Die 100 letzten Briefmarken des Dritten Reiches
  • Ihr Startpaket: Zeitzeugen der letzten Jahre des Deutschen Reiches!
  • Hochwertiges und umfangreiche Gratis-Zubehör im Rahmen Ihrer Sammlung!
  • Echte Raritäten: die beiden letzten Briefmarken!
  • Informatives Textblatt
  • Der Sammelordner - geschlossen
  • Albumblatt

Die Kollektion der 100 letzten Briefmarken des Dritten Reiches

Art.-Nr.: 20332/009

  • Nur wenige Exemplare verfügbar!
  • Die bedeutendsten und begehrtesten Ausgaben des Deutschen Reiches!
  • Startlieferung: Der letzte Wehrmachtssatz (13 Werte)!
  • Umfangreiche Gratis-Ausstattung!
statt 24,95 €
14,95 €
inkl. 19% MwSt.




Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit, kann das Produkt max. 1 Mal pro Haushalt bestellt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.
Ihre Kollektion

Starten Sie jetzt in die einmalige Kurz-Kollektion der letzten 100 Briefmarken des Dritten Reichs!

Die bedeutendsten und begehrtesten Ausgaben des Deutschen Reiches sind nun in einer einmaligen Kurz-Kollektion erhältlich. Freuen Sie sich auf insgesamt 100 bis zu 75 Jahre alte Briefmarken in postfrischer Luxus-Erhaltung und eine umfangreiche Gratis-Ausstattung.

Gleich mit der Startsendung erwartet Sie ein Höhepunkt: der letzte deutsche Wehrmachtsatz. Obwohl dessen 13 Werte in den Kriegswirren des Jahres 1944 herausgegeben wurden, erhalten Sie diesen in einer Erhaltung frisch wie am Tag der Ausgabe am Postschalter. Dazu dürfen Sie sich zusätzlich auf zwei Geschenke freuen: ein Original-Reichspfennig aus der Zeit des Dritten Reiches und eine hochwertige Briefmarkenpinzette!

Tauchen Sie mit Ihren wertvollen Sammlerstücken und anhand des umfang- reichen, informativen Begleitmaterials in die Historie ein. Zahllose Sammler werden Sie um diese lückenlose Dokumentation eines dramatischen Abschnitts unserer Geschichte beneiden.

Bringen Sie Schritt für Schritt die 100 letzten Briefmarken des Deutschen Reiches in Ihren Besitz, bevor die komplette Auflage vergriffen ist.

Die Vorteile der Sammlung: Einfach, günstig und bequem!

Sichern Sie sich mit Ihrer Startlieferung den letzten Wehrmachtsatz des Drittes Reiches für nur 14,95 € und profitieren Sie von weiteren Vorteilen:

  • Nur 10 weitere Lieferungen!

  • Ganz bequem zugesandt – zu einem monatlichen Betrag von nur 24,95 €!

  • Ohne Aufwand nach kurzer Zeit komplett!

  • Enthalten sind legendäre Ausgaben wie die berühmten letzten zwei Postwertzeichen des Deutschen Reiches mit einem alleinigen Katalogwert von 90 €!

  • Jede Sendung erhalten Sie für 14 Tage zur Ansicht und können sie in dieser Zeit garantiert zurückgeben!

  • Kostenlose Ausstattung und Geschenke!

Die hochwertige und umfangreiche Ausstattung ist für Sie völlig KOSTENLOS!

Sie sichern sich das unverbindliche Anrecht auf die faszinierende Briefmarken-Kollektion "Die letzten 100 Briefmarken des Dritten Reichs" und erhalten etwa alle vier Wochen weitere postfrische Original-Briefmarken des Dritten Reichs  unverbindlich für durchschnittlich nur 24,95 € pro Sendung vorgelegt!

Sie erhalten jede Lieferung völlig unverbindlich für 14 Tage zur Ansicht. Innerhalb dieser Zeit können Sie sie garantiert zurückgeben. Zudem können Sie Ihre Kollektion jederzeit ohne Fristen oder Angabe von Gründen unterbrechen bzw. auch ganz beenden. Postkarte oder kurzer Anruf genügt.

Details

Das Deutsche Reich und seine Briefmarken

1871 hatte mit der feierlichen Kaiserkrönung Wilhelms von Preußen im Spiegelsaal von Versailles das deutsche Kaiserreich seine Geburtsstunde. Sicherlich ahnte zu diesem Zeitpunkt niemand, dass hier ein dramatischer Weg begann, der Deutschland von Glanz und Glorie in den dunkelsten Abgrund führen sollte.

Der 1890 zurückgetretene „Eiserne Kanzler“ Otto von Bismarck hinterließ dem Kaiserreich als Erbe eine fortschrittliche Gesetzgebung, doch auch das ungebrochene Streben nach Macht und Weltgeltung. Die Spannungen mit den übrigen Großmächten in Europa führten schließlich in die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts: den Ersten Weltkrieg.

Der auf der Pariser Friedenskonferenz 1919 ausgehandelte Versailler Vertrag legte dem Kriegsverlierer Deutschland hohe Reparationszahlungen und viele vom Volk als ungerecht empfundene Bedingungen auf. Folglich stand die erste deutsche Demokratie, die Weimarer Republik, von Anfang an auf tönernen Füßen. Die Weltwirtschaftskrise der 30er-Jahre tat ein.

Übrigens, um der Bewegung des Nationalsozialismus unter Adolf Hitler zahlreiche Anhänger zuzuführen. Am 30. Januar 1933 wurde Hitler zum Reichskanzler ernannt. Das folgende schwärzeste Kapitel der deutschen Geschichte sah die totale Unterwerfung des Volkes unter den Willen des »Führers« und schließlich die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges 1939. Als der Krieg am 7. Mai 1945 endete, lag mit den ausgebombten deutschen Städten auch die Idee des Deutschen Reiches in Trümmern.

Briefmarken sind Spiegel der Geschichte – beredte Zeitzeugnisse, die uns die Ereignisse der Historie sowie das Alltagsleben einer Epoche lebendig vor Augen führen. In diesem Sinne können bestimmte Briefmarken zu Dokumenten werden, die verhindern, dass ein Abschnitt der Geschichte buchstäblich »abgestempelt« und vergessen wird. Zu diesen besonderen Exemplaren zählen ohne Zweifel die letzten 100 Postwertzeichen des Deutschen Reiches.

Briefmarkensammler auf der ganzen Welt sind fasziniert von dem erstaunlichen Motivreichtum und der oft bemerkenswerten stilistischen Ausführung dieser Ausgaben, die inmitten der Dramatik aktueller Geschehnisse in Kriegszeiten nicht selten in größter Eile entworfen, hergestellt und herausgegeben wurden. Selbstverständlich sind jene Briefmarken ausnahmslos gesuchte Sammlerstücke. Jedes einzelne Exemplar ist eine gesuchte philatelistische Rarität.

Da in den Stürmen der Zeit die allermeisten Briefmarken der Deutschen Reichspost zerstört wurden, wird eine lückenlose Zusammenstellung in diesem Sammelgebiet immer schwieriger. Die in nur wenigen Ausgaben verfügbare Komplett-Kollektion „Die letzten 100 Briefmarken des Deutschen Reiches“ stellt deshalb eine einzigartige Gelegenheit dar, sich die wichtigsten und begehrtesten Briefmarken dieser Ära zu sichern.

Die Kollektion umfasst alle zwischen dem 28. November 1941 und dem 21. April 1945 verausgabten Postwertzeichen zum günstigen Richard Borek Vorteils-Preis in luxuriöser Ausstattung.

Die Vorteile Ihrer exklusiven Sammlung auf einen Blick:

Hintergrund

Philatelistische Motivkunst im Dienste der Propaganda

Beeinflusste Jugend

Zur Erziehung im Sinne der nationalsozialistischen Machthaber dienten im Dritten Reich zunächst das Deutsche Jungvolk (DJ) und der Jungmädelbund (JM). Beim alljährlichen "Tag der Verpflichtung der Jugend" wurden dann 14-jährige Jungen und Mädchen in die Hitlerjugend (HJ) und den Bund Deutscher Mädel (BDM) aufgenommen. Als junge Erwachsene hatten sie schließlich den Reicharbeitsdienst (RAD) abzuleisten.

Technischer Fortschritt

Das Dritte Reich war auch eine Zeit des enormen technischen Fortschritts, der sich teilweise durchaus im Alltag bemerkbar machte, in allererster Linie jedoch der Rüstungs diente. Gerade in der Militärtechnik galten deutsche Ingenieure als weltweit führend.So wurden vor und während des Zweiten Weltkrieges u.a. Kraftfahrzeuge, Panzer, Flugzeuge, Schiffe, U-Boote und sogar Raketen auf hohem technischen Niveau entwickelt und produziert.

Kult um den "Führer"

Den Kult um Adolf Hitler im Volk zu schüren, war eine der wichtigsten Propagandamaßnahmen der Nationalsozialistischen  Deutschen Arbeitspartei (NSDAP). So boten etwa der Geburtstag des "Führers" oder auch der Jahrestag des versuchten Hitler-Putsches von 1923 und der "Machtergreifung" 1933immer wieder Anlass für staatlich verordnete feiern und Aufmärsche. Ab 1939 mussten zudem alle Beamten und Soldaten einen persönlichen Führereid ablegen.

Kriegsglorifizierung

Der Zweite Weltkrieg und die Soldaten der Deutschen Wehrmacht wurden von den nationalsozialistischen Machthabern in der Heimat in nie gekannten Ausmaß glorifiziert - insbesondere in den letzten Jahren, als sich die militärischen Niederlagen häuften. Hierzu diente u.a. der alljährliche "Heldengedenktag". Selbst die Verbände des "Deutschen Volkssturms" wurden propagandawirksam in Szene gesetzt, obwohl sie Hitlers letztes Aufgebot waren.

Ihr Zubehör

Ihr Gratis-Zubehör auf einen Blick:

  • Informative und spannende Textblätter!

  •  Ein edles Sammel-Album!

  •  Albumblätter zur sicheren Unterbringung Ihrer Briefmarken!

  • Originalgetreue Nachdrucke wichtiger historischer Dokumenten u.v.m.!

Dazu dürfen Sie sich zusätzlich auf zwei Geschenke freuen:

  • Ein Original-Reichspfennig aus der Zeit des Dritten Reiches!

  • Eine hochwertige Briefmarkenpinzette!

Angaben zur Startlieferung
Ausgabejahr: 1944
Sammelgebiet: Deutsches Reich
Erhaltung: postfrisch
Michel-Nr.: 873 - 885
Anzahl Werte: 13
Lieferzeit:
Bewertung(en):
Empfehlungen:

3 von 3 würden diesen Artikel einem Bekannten empfehlen.

 
Produktinformationen drucken
40019