Verified by VISA

Mastercard Securecode

Herzlich willkommen bei Richard Borek – Ihr Briefmarken Online-Shop

Warenkorb 0,00 € - Produkt

Briefmarken der Alliierten Besetzung von 1945-1949

In der Kategorie "Briefmarken Alliierte Besetzung" bieten wir Ihnen: 42 Produkte

Produkte filtern nach:

von 42
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
Sortierung absteigend
von 42
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Schicksalhafte Nachkriegszeit: Die Besetzung Deutschlands durch die Alliierten

Als Folge der Niederlage und des Potsdamer Abkommens wurde Deutschland (und Berlin) nach dem Zweiten Weltkrieg von den alliierten Siegermächten in vier Besatzungszonen aufgeteilt: Der Osten kam unter sowjetische Militärverwaltung, der Norden unter britische. Im Süden hatten die US-Streitkräfte das Sagen, während der Südwesten des ehemaligen Deutschen Reichs von französischen Truppen besetzt wurde.

Die Zeitspanne von 1945 bis 1949 war ein sehr bewegter, spannender und schicksalhafter Abschnitt in der deutschen Geschichte, der schließlich in die über vier Jahrzehnte währende Spaltung in zwei deutsche Staaten und in die Epoche des Kalten Krieges mündete.

Mit ausgesuchten und seltenen Briefmarkenkollektionen erinnert Richard Borek an die Zeit der alliierten Besetzung im Nachkriegsdeutschland.

 

Authentische Zeugnisse und Erstausgaben

 

Mit der Kollektion „Alliierte Besatzungszonen“, bestehend aus 1945 verausgabten Originalbriefmarken in postfrischer Prägequalität, präsentiert sich dem Kenner ein ganz besonders authentisches Zeitdokument. Diese Zusammenstellung von Marken aller Besatzungsmächte aus der unmittelbaren Nachkriegszeit enthält 31 Werte, deren Motive den Willen der Deutschen zum Wiederaufbau vermitteln. Zudem stellen diese Briefmarken wertvolle Sammlerstücke dar.

Die Erstausgabe der Französischen Zone ist für den Briefmarkenliebhaber ebenfalls hochinteressant. Auf den zwischen Dezember 1945 und April 1946 herausgegebenen Marken ist z. B. als Motiv ein Porträt des Dichters Heinrich Heine zu sehen. Sie gelten als einer der schönsten deutschen Sätze.

 

Die Bautenserie der Bi-Zone

 

Ende 1948/Anfang 1949 erschien in den zur Bi-Zone zusammengeschlossenen britisch und amerikanisch besetzten Gebieten die Type II der sogenannten Bautenserie. Die vier Marken zeigen das Lübecker Holstentor, waren durch die nachkriegsbedingten Mangelerscheinungen oft fehlerbehaftet und deshalb sehr selten in einwandfreier postfrischer Qualität erhältlich – ein Muss für jede Sammlung.

Ein weiterer philatelistischer Leckerbissen ist der streng limitierte Markensatz „Französische Zone komplett“. Die dort versammelten 175 Werte sind in der Prägequalität „postfrisch“ erhalten und stellen in ihrer Gesamtheit eine kostbare Rarität dar.

Vervollständigen Sie jetzt Ihre Sammlung mit seltenen und erlesenen Markeneditionen, exklusiv bei Richard Borek. Erleben Sie eine der spannendsten und interessantesten Periode in der deutschen Historie – mit Originalbriefmarken der alliierten Besatzer.