Verified by VISA

Mastercard Securecode

Herzlich willkommen bei Richard Borek – Ihr Briefmarken Online-Shop

Warenkorb 0,00 € - Produkt

Richard Borek GmbH & Co. KG

Zum Briefmarken-Shop

Der Sensationsfehldruck der Weihnachtsmarke 2016

Dezember 2017

Diese Briefmarke gilt als die philatelistische Sensation des Jahres 2016 und fand nicht nur große Beachtung in der Fachpresse, sondern auch in Tageszeitungen und Magazinen.

 Fehldruck der Weihnachtsmarke 2016

Eine moderne Rarität

Bis jetzt nur wenige Exemplare bekannt

Vor der offiziellen Erstausgabe rief die Deutsche Post die schon fehlerhaft ausgelieferten Brief-marken zurück, um sie zu vernichten und gegen die neuen, nun korrekten Postwertzeichen auszutauschen. Aus Unachtsamkeit gelangten allerdings einige Briefmarken in den Verkauf und so sind bis heute weniger als 25 Exemplare in verschiedenen Erhaltungen bekannt. Damit ist die unverausgabte deutsche Weihnachtsmarke 2016 vermutlich sogar seltener als die legendäre zurückgezogene Wohlfahrtsmarke „Audrey Hepburn“ aus dem Jahr 2001, die zu absoluten Höchstpreisen gehandelt wird. So erzielte eine gestempelte Einzelmarke mit Eckrand im Jahr 2005 einen Auktionspreis in Höhe von 135.000,– €. Das Wertpotenzial der vergleichbaren zurückgezogenen Weihnachtsmarke 2016, die der Michel-Katalog unter der Nummer „XX“ führt, ist also gewaltig. Übrigens handelt es sich dabei um Deutschlands erste unverausgabte Briefmarke in reiner Euro-Währung und darüber hinaus um die erste unverausgabte selbstklebende Briefmarke unseres Landes.