• Briefmarkensatz „Burgen und Schlösser“
  • Briefmarke „Burgen und Schlösser“ Wartburg
  • Briefmarke „Burgen und Schlösser“ Schloss Stolzenfels
  • Briefmarke „Burgen und Schlösser“ Burg Nürnberg
  • Briefmarke „Burgen und Schlösser“ Schloss Lichtenstein
  • Briefmarke „Burgen und Schlösser“ Schloss Marburg
Briefmarkensatz „Burgen und Schlösser“ Klicken zum Vergrößern
Set

Briefmarkensatz der Deutschen Nothilfe: Burgen und Schlösser 1932, Michel-Nr.: 474-478, postfrisch

Art.-Nr.: 545730012

  • Die letzten Briefmarken der Weimarer Republik!
  • Michel-Nr. 474-478
  • Rarität der Philatelie aus 1932!
  • Postfrische Luxus-Erhaltung!


statt 209,00 
199,95 
inkl. 19% MwSt.
statt 209,00 
199,95 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Burgen und Schlösser Deutschlands

Der Nothilfe-Briefmarkensatz vom 1. November 1932 trägt herrliche Abbildungen berühmter deutscher Burgen und Schlösser. Es handelt sich um die letzte Briefmarkenausgabe der Weimarer Republik. Die Motive zeigen die Wartburg, das Schloss Stolzenfels am Rhein, die Burg zu Nürnberg, das Schloss Lichtenstein und Schloss Marburg. Während die Auflage der Katalog-Nr. 476 über 4,5 Millionen betrug, wurden von der Katalog-Nr. 478 nur ca. 200.000 Exemplare gedruckt.

Nach Abschluss der legendären Wappenserie widmete die Deutsche Nothilfe mehrere Ausgaben der Architektur. 1932 wurde das Thema „Bauten“ zugunsten einer neuen Motivserie mit dem Titel „Burgen und Schlösser“ aufgegeben.

Die fünf gezeigten Burgen zählen zu den wichtigsten Wehrbauten Deutschlands. Es handelt sich um die Wartburg bei Eisenach, das Schloss Stolzenfels am Rhein, die Nürnberger Burg, das Schloss Lichtenstein und das Marburger Schloss. Stolzenfels und Lichtenstein sind im eigentlichen Sinne keine historischen Burgen, sondern auf historischen Fundamenten neu errichtete Bauten. In dieser Hinsicht ist auch der Wert zu 12 + 3 Pfennig hochinteressant. Er zeigt die Nürnberger Burg noch in ihrem Zustand vor den umfangreichen baulichen Veränderungen durch die Nationalsozialisten ab 1933!

Der einzigartige Briefmarkensatz ist auch durch sein Erscheinungsdatum ein besonderes Dokument der Zeitgeschichte. Nur drei Monate vor Hitlers Machtergreifung ausgegeben, handelt es sich um die letzte Ausgabe der Weimarer Republik. Da die beiden Höchstwerte in verhältnismäßig niedriger Auflage gedruckt wurden, zählen sie zu den wertvollsten deutschen Briefmarken ihrer Zeit. Vollständige Sätze dieser Nothilfemarken sind gefragt.

Sichern Sie sich jetzt diese wunderschönen Zeugen einer spannenden Epoche in garantierter postfrischer Luxuserhaltung!

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile auf einen Blick: 

  • Sie bekommen die letzte Briefmarkenausgabe der Weimarer Republik! 
  • Fünf beeindruckende deutsche Burgen und Schlösser! 
  • Eine gesuchte Rarität der Deutschland-Philatelie aus dem Jahre 1932! 
  • Garantiert postfrische Luxuserhaltung! 
Angaben zu den Briefmarken
Ausgabejahr: 1932
Sammelgebiet: Deutsches Reich
Ausgabeland: Weimarer Republik
Erhaltung: postfrisch
Michel-Nr.: 474-478
Anzahl Werte: 5
Lieferzeit:
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Ihre Vorteile
  • Die letzten Briefmarken der Weimarer Republik!
  • Michel-Nr. 474-478
  • Rarität der Philatelie aus 1932!
  • Postfrische Luxus-Erhaltung!
statt 209,00 
199,95 
inkl. 19% MwSt.
statt 209,00 
199,95 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
4233